0228 / 96 50 39 4 - Rufen Sie uns unverbindlich an.

Massive Open Online Courses (MOOCs) werden immer beliebter. Und zwar bei allen, die sich weiterbilden möchten. Interesse an Dinosauriern, den Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis, Neurowissenschaften oder Grafik Design? Auf den digitalen, offenen Lernplattformen wie Future Learn, edx, iversity oder Coursera gibt es fast keine Themen, die nicht im Angebot sind. In Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten wie Harvard, Stanford oder Honkong Polytechnic University bieten die Online-Lernplattformen Kurse zu unglaublich vielen interessanten Themen an. Die Kurse haben teilweise universitäres Niveau und können von jedem Ort aus digital besucht werden. Die meisten sind kostenfrei – es entstehen erst (geringe) Kosten, wenn man ein Teilnahme- oder Prüfungszertifikat bekommen möchte. Größtenteils sind die Kurse in englischer Sprache, aber auch das ist ein toller zusätzlicher Neben-Lerneffekt. Wie kommt man an einen Kurs? Denkbar einfach: Registrieren beim gewünschten Anbieter, Kurs raussuchen, anmelden – fertig. Die Kurse dauern häufig vier bis zwölf Wochen und haben feste Start- und Endtermine. Wichtig ist, einige Stunden pro Woche für die Nacharbeit mit einzuplanen. Es gibt aber auch „self-paced“ Kurse, die sich zeitlich völlig flexibel belegen lassen. Besonders cool ist, dass es die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit allen Kursteilnehmern – weltweit – per Chat gibt.