0228 / 96 50 39 4 - Rufen Sie uns unverbindlich an.

Du hast das Abitur in der Tasche und keine Lust sofort mit der Büffelei an der Universität weiterzumachen? Oder aber du brauchst noch Zeit, um herauszufinden, wie es jetzt weitergeht? Statt sich zwischen Betriebswirtschaftslehre, Psychologie oder Maschinenbau zu entscheiden, besteht für dich die Möglichkeit, ein sogenanntes GAP-Year zu absolvieren.

Das klassische GAP-Year

Ein GAP-Year stellt im Grunde genommen ein Pausenjahr dar, welches viele Schülerinnen und Schüler zwischen Abitur und Beginn des Studiums durchleben. Ursprünglich kommt das Konzept aus England. Es erfreut sich jedoch mittlerweile auf der ganzen Welt seiner Beliebtheit. Viele Schulabgänger/innen nutzen die Zeit für ihre persönliche Entwicklung und/oder um herauszufinden, was sie wirklich im Leben interessiert und in welche berufliche Richtung sie sich entwickeln wollen.

Neben dem klassischen Auslandsjahr, in welchem vor allem kulturelle Erfahrungen gesammelt werden und das Sprachniveau verbessert wird (z.B. durch Work & Travel, Au-Pair, Sprachreisen), besteht die Möglichkeit, durch ein Freiwilligenjahr die Zeit strukturiert zu nutzen.

Formen des Freiwilligenjahres

Die wohl bekannteste Form ist das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), welches mittlerweile seit über 50 Jahren besteht. Sich für die Gesellschaft und die Mitmenschen einzusetzen, steht dabei an erster Stelle. Verschiedene Wohlfahrtsverbände und Träger stellen Einsatzstellen bereit, in welchen der Freiwillige die Tätigkeit ausübt. Dies kann beispielweise in Krankenhäusern oder an Schulen stattfinden.
Darüber hinaus besteht heutzutage die Möglichkeit, das Freiwilligenjahr durch geförderte Bundesprogramme auch in anderen Bereichen durchzuführen.

Neben dem FSJ ist das ökologische Jahr sehr beliebt. Dabei stehen Umwelt und Natur und der Schutz dieser durch die Menschheit im Fokus der Tätigkeit. Das kulturelle Jahr, das sich auf den Erhalt des kulturellen und baulichen Erbes (Denkmalpflege) konzentriert oder aber das politische Jahr, das einen Beitrag zur überparteilichen politischen Bildung leistet, sind ebenfalls sehr interessante Möglichkeiten, das GAP-Year sinnvoll zu nutzen. Für alle Wissenschaftsinteressenten, die einmal einen tieferen Einblick in den naturwissenschaftlich- technischen Bereich gewinnen wollen, bietet sich ein wissenschaftliches Jahr an. Dieses wird häufig in Forschungseinrichtungen oder an Hochschulen abgeleistet.

Die Tätigkeit ist dabei immer sehr stark von den jeweiligen Einrichtungen und Trägern abhängig. Klassische Einsatzstellen sind dabei Seniorenheime, Kulturzentren, Naturschutzeinrichtungen oder Gedenkstätten; natürlich je nach Schwerpunkt.

Entscheidung treffen

Falls du dich für ein solches GAP-Year interessierst, solltest du dir zunächst erst einmal über die Form des Freiwilligendienstes klar werden: Welcher Bereich interessiert Dich am meisten? Zudem solltest du dich nur dafür entscheiden, wenn du dich in dem entsprechenden Bereich mit Motivation und Engagement einbringen möchtest. So ein Jahr kann ganz schön lang werden.
Wer gerne ein solches Auszeitjahr im Ausland verbringen möchte, für den besteht die Möglichkeit, sich für ein internationales Freiwilligenjahr zu bewerben. Falls dir ein Jahr zu lang ist, gibt es auch Angebote für Dienste, die nur sechs Monate dauern.

Bewerbung

Es ist wichtig, dass du dich früh genug um einen Platz bemühst. Es gibt leider keine zentrale Stellenbörse. Das Bewerbungsverfahren ist je nach Art des Freiwilligenjahres sehr unterschiedlich: bei manchen Anbietern bzw. Einsatzstellen ist eine direkte Bewerbung möglich; andere Stellen werden wiederum durch ein zentrales Auswahlverfahren vergeben. Bei der Bewerbung kommt es weniger auf die besonderen Qualifikationen oder Schulnoten als vielmehr auf die persönliche Motivation an.

Wir empfehlen dir, bei der Suche folgende Seite zu besuchen: http://www.ijgd.de/

Dort lassen sich sehr übersichtlich alle Formen und wesentliche Informationen des Freiwilligenjahres finden. Wir hoffen, dass dir dieser Artikel hilft, einen groben Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten eines Freiwilligenjahres zu gewinnen. Wir sind jedenfalls begeistert von den Angeboten ☺.

http://www.freiwilliges-jahr.de/was-ist-bfd.html

http://karrierebibel.de

http://www.studis-online.de/StudInfo/gap_year_inland.php